Gesichter und Geschichte

Die Kapelle Frankenland

Gegründet von Robert Schuler im Jahr 1977 in Gädheim, Unterfranken, entwickelte sich die Kapelle Frankenland schnell zu einem festen Bestandteil der Musikszene in Franken und in der weiten Welt.

Ein paar Schnappschüsse

aus den bisher gut 35 Jahren musikalischen Schaffens vermitteln schon einen ersten Eindruck von Entwicklungen und Aktivitäten des Ensembles. Von den zahlreichen Konzertreisen und dem vielfältigen Repertoire erzählen wir an anderer Stelle.


Schon im Gründungsjahr 1977

war eine stattliche Besetzung beisammen.

Unser Gründer Robert ist der Dirigent und hat die Sache eindeutig in der Hand. Unsere Musiker stehen und halten von Anfang an zusammen.

Kapelle Frankenland 1982
Kaum zehn Jahre später,

1987, macht dieselbe Kapelle einen deutlich veränderten Eindruck.

Die Kapelle ist nicht nur räumlich breiter aufgestellt. Irgendwie wirken alle ein wenig entspannter, nicht wahr?


Und 1992

gibt es für die Kapelle Frankenland richtig Grund zu feiern:

15 Jahre Spass mit Musik und Musikern - jetzt auch mit Saxophonen.
15 Jahre Kapelle Frankenland 1992

Als dann 20 Jahre

vergangen sind, erscheinen die Frankenländer 1997 in einem ganz anderen Licht.

Das Bild scheint die Facette der Tanzmusik deutlicher zu machen, oder?
Kapelle Frankenland 1997
Kapelle Frankenland 2008
Im August 2008

war die Stimmung in der Kapelle Frankenland erkennbar prima – auch bei einigen jungen Frankenländern.

Und äußerlich kommt ebenso Farbe ins Spiel wie musikalisch.

2012:

die Frankenländer sind eine richtig bunte Truppe, farbenfroh, mit Nachwuchs- und erfahren Musikanten - eben genau so vielfältig wie ihre Musik.
Die Kapelle Frankenland im Jahr 2012